p_98m3 1b-1

Das Literaturfestival umava Litera wird Vimperk eine Woche lang beschäftigen.

12 November 2021

Das siebte Jahr des Literaturfestivals Šumava Litera bietet ab Freitag Diskussionen, Vorführungen und Ausstellungen. Aufgrund der Coronavirus-Beschränkungen haben die Veranstalter das diesjährige Programm nur in Vimperk verlegt. Beim Galaabend am kommenden Samstag wird er zudem einen Preis für tschechische und deutsche Bücher ausschreiben.

„Das Thema ist der Grenzschutz. Es ist von der Position, wie sie von der Kommunistischen Partei wahrgenommen wird und wie sie vom Volk wahrgenommen wird. Es ist uns gelungen, dem Programm sowohl einen Blick auf die Grenzschutzbeamten von der tschechischen Seite als auch einen Blick von der deutschen Seite zu geben“, präsentiert der Hauptorganisator Tomáš Jiřička den siebten Jahrgang des Festivals Šumava Litera.

Die Veranstalter haben dieses Thema auch deshalb gewählt, weil vor 70 Jahren das Gesetz zur Errichtung des Grenzschutzes erlassen wurde. „Das ist ein so umstrittenes Thema, aber es gehört einfach zum Leben im Böhmerwald. Es mag Diskussionen auslösen, aber darum geht es beim Festival", ergänzt Václav Vácha, Vorsitzender des Vereins Šumava Litera.

Das Festivalprogramm beginnt am Freitag, 12. November, mit einer Diskussion mit Jaroslav Rudiš über sein neues Buch. Unter der Woche warten Diskussionen, Screenings und Ausstellungen auf Interessierte. Das Festival endet traditionell am Gala-Abend am Samstag mit einem Vortragsmarathon, einem Buchmarkt und der Verleihung der Johan-Steinbrener-Preise.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gibt es in diesem Jahr weniger Veröffentlichungen im Wettbewerb als im Vorjahr. "Sie kennt das Covid-Jahr wirklich. Einige haben die Veröffentlichung verschoben, einige Projekte wurden komplett eingestellt, einige Verlage haben das Buch absichtlich zurückgezogen mit dem Verständnis, dass sie es jetzt nicht veröffentlichen werden“, erklärt Václav Vácha.

Die Gewinnerbücher werden von einer Jury ausgewählt, die sich aus südböhmischen Schriftstellern und anderen Experten zusammensetzt. „Es gibt Bücher von großen Verlagen, auch von den kleinsten, die sie tatsächlich selbst herstellen. Wir fragen uns zunächst, welches Buch sich wirklich lohnt. Die Bücher haben zum Beispiel auch Wasserzeichen und man sieht, dass sie sich aus Dingen zusammensetzen, die jemand irgendwo heruntergeladen hat, ich lege sie sofort beiseite, weil ich das Gefühl habe, dass das Buch so nicht zu machen ist“, beschreibt der Juryvorsitzende, Jan Štifter.

Die diesjährige Neuheit ist die Auszeichnung für das beste Buch über den Böhmerwald in deutscher Sprache. Eine weitere Neuheit ist, dass die Veranstalter den Begriff umava nicht nur geografisch, sondern auch kulturell definiert haben. „Wir haben uns zum Beispiel für das Novohradské Gebirge entschieden, weil es nach einigen Abteilungen dorthin gehört“, zeigt Radan Běhoun vom Organisationsteam.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie mussten die Organisatoren das Festival Šumava Litera letztes Jahr nur online organisieren. Auch dieses Jahr ist es teilweise limitiert, alles findet nur in Vimperk statt.

Autor: Petr Kubat
Link zu einem Artikel im Archiv des Tschechischen Rundfunks

Mein Wald,
mein Leben!

d_ingoty

Bekanntgabe der Ergebnisse des 7. Jahres

21 November 2021

Das Šumava Litera Festival läuft seit 2015, seine Veranstalter sind das Städtische Kulturzentrum Vimperk, die umava Litera Associations und die Über Grenze mit Unterstützung der Stadt Vimperk. Das Fes…

d_ingoty

Šumava Litera im Grafenauer Anzeiger

25 November 2021

Der Grafenauer Anzeiger reflektiert das Šumava Litera Festival, insbesondere die Einführung von Hans Schopf in die Ruhmeshalle, die Ausstellung „Die böhmisch-bayerische Grenze, Schmuggler und Schmuggl…

d_ingoty

Wie der bayerische Bundeswehrsoldat die Grenze zum Totalitarismus wahrnahm

24 November 2021

Heinrich Vierlinger aus Freyung, ein pensionierter Berufssoldat der Bundeswehr, trat im Rahmen des diesjährigen Leitthemas des Grenzschutzfestes in einer Sendung über das Leben an der Grenze von den 1…

d_ingoty

Verleger Hans Schopf in Ruhmeshalle aufgenommen

23 November 2021

In Vimperk das Buch-Festival "Šumava Litera" statt, ein Treffen von Autoren, Lesern, Verlegern, Fotografen und interessierten Besuchern von beiden Seiten der Grenze. Dabei wurde Verleger Hans Schopf a…

d_ingoty

Visitenkarte von Roman Szpuk im tschechischen Radio Vltava

22 November 2021

Böhmerwald Natur, Sterne über dem Kopf und ein Schlafsack darunter. Leser kennen Roman Szpuk vor allem als einen der Helden des Buches Ich ziehe es vor, in der Wildnis verrückt zu werden. Das Leben ab…

d_ingoty

Bräuche und Legenden im alten Böhmerwald in Vimperk

10 November 2021

Der Böhmerwaldverein Vimperk und der Heimatverein d’Ohetaler Riedlhütte veranstalten einen komponierten Abend über die Bräuche des alten Böhmerwaldes.

d_ingoty

Ausstellung von Fotografien von Roman Szpuk in České Budějovice

8 November 2021

Roman Szpuk stellt seine Fotografien in der Galerie Nahoře in České Budějovice aus. Die Ausstellung läuft vom 12. November bis 12. Dezember, die Eröffnung findet am Vortag statt.

d_ingoty

Ein neues Erzählbuch über Boletice/Poletitz auf den Wellen des Tschechischen Rundfunks

7 November 2021

Generationen von Menschen leben dort seit Hunderten von Jahren. Aber die alten Dörfer sind verschwunden und seit siebzig Jahren trainieren dort Soldaten. Die Landschaft Boletice in der Region eský Kru…

d_ingoty

Wege nach Böhmerwald von Ondřej Fibich im Südböhmischen Rundfunk

6 November 2021

Nur wer langsam durch den Böhmerwald geht, wird feststellen, dass es sich nicht nur um einen Nationalpark, sondern auch um ein riesiges Wesen mit einer Reihe interessanter Persönlichkeiten und Laster …

d_ingoty

Präsentation von Teil 2 des Buches „Im Lande der Künischen Freibauern“ von Morsak Verlag

5 November 2021

Die Präsentation des zweiten Bandes des Buches „Im Lande der Künischen Freibauern – Heimatbuch für den mittleren Böhmerwald“ fand am Donnerstag, 28. Oktober um 18 Uhr im Gasthausgebäude an der Grenzst…

d_ingoty

Gernot Peter über einen Gedichtband von Johann Peter und Fotografien von Petr Moravec

2 November 2021

Gernot Peter, unter anderem Chefredakteur der Monatszeitschrift "Der Böhmerwald", Mitglied der internationalen Jury der Šumava Litera und Nachfahre des Böhmerwalddichters Johann Peter aus Bučina, spra…

d_ingoty

Die Rückkehr des Böhmerwaldkönigs von J. D. Žák am Südböhmischen Theater

2 November 2021

Als Western in Pošumaví bezeichnen die Macher die Neuinszenierung Die Rückkehr des Böhmerwaldkönigs am Südböhmischen Theater in České Budějovice. So setzt sich das Stück in einer Reihe von Dramatisier…

"Ade nun Leben, Liebe, Glück! / Ade, ich geh zur Ruh.
Schon fliegt die Seele, strebt der Blick / Dem Sommerlande zu."

Emerenz Meier