Schopf Hans

*1954

Hans Schopf stammt aus dem Glasmacherdorf Riedlhütte im Bayerischen Wald. 1972 war er Mitgründer vom Heimatverein Ohetaler Riedlhütte e.V. und seit 1978 dessen erster Vorsitzender, also seit 43 Jahren.

Früher war Hans Schopf Leiter der Tourist Information Sankt Oswald-Riedlhütte und Geschäftsführer der Tourist-Service GmbH. Seit 1979 gibt der Heimatverein Ohetaler heimatkundliche Bücher heraus. Damit ein weltweiter Vertrieb erreicht werden kann, wurde unter Leitung von Hans Schopf 1992 der Ohetaler-Verlag gegründet. Dieser kleine aber feine Verlag gibt seither jedes Jahr mehrere Bücher heraus, insgesamt mehr als 300 Titel. Die meisten davon werden von Hans Schopf grafisch gestaltet.

2011 hat die Tochter von Hans Schopf, Stefanie Friedl, den Morsak Verlag in Grafenau gekauft und ist dessen Geschäftsführerin. Ohetaler-Verlag und Morsak Verlag sind weiterhin selbstständig, jedoch erfolgt seit 2011 der Vertrieb für beide Verlage gemeinsam.

Das Gebiet Böhmerwald und Šumava ist ein Lieblings-Reiseziel von Hans Schopf. Er hat schon vor 40 Jahren und damit lange vor der Wende, Reisen und Wanderungen im Šumava und in Südböhmen unternommen. Als nach der Wende das frühere Militärgebiet betreten werden konnte, folgten Wanderungen auf den Spuren der Vorfahren seiner Ehefrau, die aus der Gegend von Srní stammen und der Besuch der wunderschönen Burgen und Schlösser in Südböhmen.

Daraus resultierte dann, dass er Reiseleiter wurde und den Bus-Reisegruppen die Schönheiten des Šumava und Südböhmens zeigte. Gleichzeitig beschäftigte er sich mit Heimatforschung und der Ahnenforschung.

Großes Vorbild von Hans Schopf ist der Dichter Karel Klostermann, der sich für die Völkerverständigung zwischen dem tschechischen und dem deutschen Volk eingesetzt hat. Auch Schopf ist die Völkerverständigung und das friedliche Miteinander der Nachbarn ein wichtiges Anliegen. Leider ist die sehr unterschiedliche Sprache ein großes Hindernis bei gemeinsamen Aktionen, aber dank der geschickten Dolmetscher kann es überwunden werden.

Seit 25 Jahren gibt es eine gute Zusammenarbeit mit dem Ehepaar Vacha aus Vimperk (dem Verein Sumavsky Spolek) und es wurden gemeinsam einige grenzüberschreitende Projekte realisiert, zum Beispiel die Erforschung des vergessenen Komponisten Julius Blechinger aus Vimperk und die Rollups über die historischen Glashütten im Bayerischen Wald und im Böhmerwald.

Das Ehepaar Vacha und der Heimatverein d‘ Ohetaler haben viele gemeinsame Ausstellungen erarbeitet und Hans Schopf hat im Laufe der Jahre etwa 70 Rollups für verschiedene Ausstellungen grafisch gestaltet.

In den letzten drei Jahren hat Hans Schopf das Buch „Die Geschichte der Künischen Freibauern“ ehrenamtlich (kostenlos) bearbeitet, in dem die Historie aller böhmischen Orte zwischen Osser und Lusen beschrieben ist. Dieses Buch wurde kürzlich in Bayerisch Eisenstein vorgestellt; es ist das wichtigste Buch über die Geschichte des Böhmerwaldes. Herausgeber ist der Arbeitskreis Künische Freibauern.

Vor einigen Jahren lernten sich Martin Sichinger und Hans Schopf kennen und stellten schnell fest, dass sie gemeinsam etwas für das Gebiet Šumava/Bayerischer Wald und für die Literatur bewirken können. Es entstand eine freundschaftliche Zusammenarbeit und es gibt noch viele Ideen für künftige gemeinsame Projekte.

Foto: Zdeněk Přibyl

  Ruhmeshalle
  ŠL 2021
Ruhmeshalle

Bücher von dem Autor/der Autorin : Schopf Hans

Historische Glashütten im Bayerischen Wald und im Böhmerwald – 800 Jahre Glashüttengeschichte

Historische Glashütten im Bayerischen Wald und im Böhmerwald – 800 Jahre Glashüttengeschichte

Haller Marita, Schopf Hans

Ohetaler, 2018

ISBN: 978-3955110840

Glashütten können im bayerischen und im böhmischen Grenzraum über 800 Jahre zurückverfolgt…

Šumavské rozjímání

Šumavské rozjímání

Haller Marita, Schopf Hans

Starý most,

ISBN: 978-80-239-9320-2

Fotografická cesta Bavorským lesem a Šumavou. Průvodce ukazuje vybrané výletní cíle pro tu…

"Die großen Taten der Menschen sind nicht die, welche lärmen. Das Große geschieht so schlicht wie das Rieseln des Wassers, das Fließen der Luft, das Wachsen des Getreides"

Adalbert Stifter